Hallo, ich heiße Iris und gehe mitlerweile straff auf die 40 zu ;).

 

Ich habe schon immer Tiere geliebt, gepflegt und gehalten. Als Kind noch mit der Unterstützung meiner Elterm und heute mit der Unterstützung meiner Familie,- der ich unendlich dankbar bin, dass sie meine Schildkrötenleidenschaft unterstützden, denn ohne sie wäre die Menge und die Artenvielfalt in unserem Leben absolut nicht möglich.

 

Mein Mann Chris bekommt dauernd neue Bauaufträge von mir und ist niemals genervt oder ungeduldig, nicht einmal als ich das teure und aufwendige Tropenhaus gebaut haben wollte.

Tja, und auch meine Kinder, die eigentlich keine wirklichen Schildkrötenliebhaber sind und die Schildkröten eher total doof finden, sind dennoch immer für die Tiere da, wenn ich mal nicht kann, krank bin oder ähnliches - und kümmern sich dann auch vorbildlich und 100% zuverlässig in meinem Sinne und  vor allem im Sinne der Tiere :).

An dieser Stelle mal ein ganz dickes DANKE an euch ♥

 

Schildkröten fand ich schon als kleines Mädchen immer toll und total faszinierend und solange ich denken kann, habe ich mir welche gewünscht .).

Doch bis vor einigen Jahren, passten sie noch nicht in mein Leben und damals war mir die Anschaffung und Haltung auch noch ein wenig zu teuer und zu aufwendig. Außerdem hätten meine Eltern da nie im Leben mit gezogen und mich und die Tiere unterstüzt.


Viele Jahre später, nachdem ich geheiratet hatte und meine zweite Tochter geboren wurde, und wir ein Haus mit grossem Grundstück hatten, kam  der Wunsch nach einer Landschildkröte wieder auf (eigentlich war er nie verschwunden) und nun gab es sogar das Internet, wo ich viel zu lesen hatte und mich ganz fasziniert in die "Materie" einarbeitete, mich informierte und mir gute Bücher bestellte.


Dann war es entlich soweit. Ich hatte meinen Mann überzeugt und nach längerem hin und her schreiben per Mail, kaufte ich mir zwei griechische Schildkröten (Testudo hermanni boettgerie) im Internet, von einer sehr lieben Züchterin aus Bayern.
Die eine Schildkröte war gerade 6 Wochen alt und die andere 4 Wochen und sie wurden Romeo und Julia getauft.

Naja, viele Jahre später stellte sich herraus, das Julia dann doch ein Mann war *g*, der noch immer bei uns lebt und das hoffentlich, solange ich lebe :).


Heute würde ich so junge Schildkröten natürlich nicht mehr kaufen, sondern immer die erste Winderstarre abwarten, aber damals wusste ich es leider noch nicht besser und ich wollte meine ersten Schildkröten von Anfang an begleiten.
Naja, lange Rede - kurzer Sinn, so fing es an mit meiner Leidenschaft und meinem liebsten Hobby an.

Ein paar Jahre später kamen dann die ersten beiden Testudo Marginatas (Breitrandschildkröten) hinzu, da sie (meiner Meinung nach) einfach aktiver, grösser und für mich eine neue Herrausforderung waren.

Auch hier fing ich mit Jungtieren an. Dieses Mal von verschiedenen Züchtern aus meiner Nähe, wo ich mir die Elterntiere, die Haltung und alles andere persönlich anschauen konnte . Mitlerweile sind auch diese Tiere schon gross (adult) und wirklich ein Päärchen *freu*.

 Dann habe ich zum ersten Mal Sulcatas (Spornschildkröten) "live", bei einem befreundeten Züchter gesehen und bei dem tollen Anblick, sofort Blut geleckt.
Wieder informierte ich mich, googelte, überlegte und nach Absprache mit meiner Familie war allen klar, wir wollen ein paar kleinen, sanften Riesen ein zu Hause geben und sie von Anfang an begleiten.

 

Naja, und zu guter letzt kamen die Sternschildkröten, die natürlich auch schon immer ein heimlicher Traum von mir waren, denn die Tiere sind traumhaft schön, auch total faszinierend und passen perfekt zu uns!

Unser Tropenhaus hatten wir mitlerweile gebaut, Geld hatte ich auch schon lange gespart und nach einigen Diskussionen, überflüssigen Debatten und gemurre habe ich mich auch da durchsetzen können *lachenmuss*, denn ich kann schrecklich beharrlich und sturr sein, wenn ich etwas unbedingt haben möchte!!!

Sorry, aber ich weiß das ihr sie auch liebt und nie wieder abgeben würdet *fiessgrinst* ;).

 

Naja, in all den Jahren habe ich viel gelernt, verbessert, erneuert, kennengelernt, umgebaut, wieder neu gebaut, noch mehr umgebaut, verändert, optimiert und noch vieles andere mehr.

Ich gehe regelmässig zu verschiedenen Stammtischen, bin in mehreren Vereinen, liebe Workshops und gute Vorträge oder auch einfach gemütliche Treffen mit Gleichgesinnten.

 

Mehr fällt mir gerade über mich nicht ein, aber wenn sie noch irgendetwas wissen möchten, dann schreiben sie mir einfach und fragen - ich antworte bestimmt, auch wenn es manchmal ein wenig länger dauern kann *zwinker*.......